Schnelle Lieferung
30 Tage Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung

Gartentrampolin Sicherheit: Diese 5 Kriterien zeichnen ein sicheres Modell aus!

Beim Kauf eines Gartentrampolins träumen wir bereits vom Hüpfspaß im Freien. Nicht nur Kinder haben ihre Freude daran, sondern auch Erwachsene können ihr inneres Kind auf dem großen Trampolin wieder entdecken.

Doch bei aller Vorfreude auf das sonnige Sprungvergnügen im eigenen Garten gibt es ein paar Kriterien hinsichtlich der Sicherheit, die du unbedingt beachten solltest, bevor du die Wahl für ein Gartentrampolin triffst.

Wir erklären dir, welche Eigenschaften ein Gartentrampolin erfüllen muss, damit du guten Gewissens deine Kids darauf springen lassen kannst oder selbst ein paar Sprünge wagst.

#1: Das Sicherheitsnetz

Ein Gartentrampolin ohne Sicherheitsnetz stellt ein großes Risiko dar, denn beim ausgelassenen Springen kann nicht immer verhindert werden, dass mal ein Sprung daneben geht. Das Sicherheitsnetz sorgt dafür, dass das Trampolin geschlossen ist und ein Herunterfallen nicht möglich ist.

Dafür muss natürlich sichergestellt sein, dass das Netz hochwertig verankert ist und fest verschlossen werden kann. Hier hat sich ein System mit einem Reißverschluss etabliert, der direkt zugezogen kann, wenn dein Kind die Sprungfläche betreten hat.

Achte zudem unbedingt darauf, dass das Netz innen direkt dort befestigt ist, wo die Sprungmatte anfängt und nicht am äußeren Ende des Randes. Sonst ist es möglich, dass die Hüpfenden auf den Rand fallen.

#2: Außen angebrachte Stangen

Das eben angesprochene innere Sicherheitsnetz hat noch einen weiteren großen Vorteil, der nur selten angesprochen wird, obwohl er von elementarer Bedeutung für die Sicherheit ist: Die Stangen stehen dadurch weit außerhalb von der Sprungfläche.

Bei einfachen Gartentrampolinen sind die Stangen gerade und nicht geschwungen. Das Sicherheitsnetz ist an ihnen befestigt und somit nicht durchgehend, sondern immer wieder von den Pfosten unterbrochen.

Eine solche Konstruktion ist gleich doppelt problematisch, denn bei einem Fehlhüpfer kann man nicht nur auf dem Rand landen, wo sich auch die Federn befinden, sondern auch gegen die Stangen knallen.

Bei einem sicheren Gartentrampolin sollten die Stangen daher außen angebracht sein. Idealerweise sind sie dennoch für den Fall der Fälle noch gepolstert. Das ist eher dann wichtig, wenn außerhalb des Gartentrampolins getobt wird. Dann werden die Stangen nicht zur scharfkantigen Stolperfalle.

#3: Abdeckung für den Rand

Am Rand des Gartentrampolins sind die harten Federn gespannt. Eine gepolsterte Randabdeckung verhindert, dass ein Sturz auf diesen Bereich schlimme Folgen haben kann.

Besser ist es aber natürlich, wenn der Rand durch das innenliegende Sicherheitsnetz ohnehin abgetrennt ist. Dann dient die Randabdeckung vor allem dazu, dass kleinere Kinder nicht auf die Idee kommen, an den Federn zu spielen. Außerdem wird das Gartentrampolin dadurch langlebiger, weil die Randabdeckung für Niederschlag und Schmutzt schützt.

#4: Stabile Beine für einen sicheren Stand

Die Beine des Gartentrampolins verhindern, dass dieses beim Springen abhebt. Geschwungene Beine mit einer breiten Auflagefläche sind dafür viel besser geeignet als runde Füße, auf denen dann das gesamte Gewicht lastet.

Gleichzeitig müssen die Beine und das gesamte Gartentrampolin ein gewisses Eigengewicht aufweisen, damit es nicht nur beim Springen fest steht, sondern auch bei windigem Wetter nicht einfach davonweht.

#5: Schweißnahtfreie Konstruktion

Dieses Feature ist eine Besonderheit unseres SportPlus Gartentrampolins und ein echtes Kaufargument, denn die patentierte schweißnahtfreie Konstruktion sorgt dafür, dass wenigere Angriffsfläche für Rost und Risse entsteht.

Das erhöht nicht nur die Langlebigkeit, sondern verhindert auch das Horror-Szenario, dass das Gartentrampolin während des Springes an einer rissigen Stelle durchbrechen und einstürzen könnte.

Fazit: Unsere Gartentrampoline sind eine hervorragende Wahl!

Wenn du dir die Features unserer Gartentrampoline ansiehst, wirst du feststellen, dass diese alle wichtigen Sicherheitskriterien erfüllen. Das sagen wir dir nicht einfach nur so, sondern die geprüfte Sicherheit ist vom TÜV SÜD zertifiziert worden.

Hier haben wir die zentralen Features unserer Gartentrampoline in Bezug auf die Sicherheit noch einmal zusammengefasst:

  • innenliegendes Sicherheitsnetz mit Reißverschluss-System für einen einfachen Zugang
  • außen angebrachte & zusätzlich gepolsterte Stangen
  • hochwertige PVC-Randabdeckung für noch mehr Sicherheit und zum Schutz der Federn
  • stabile Beine, die ein Abheben beim Springen verhindern und Wind & Wetter trotzen
  • unsere einzigartige, patentierte schweißnahtfreie Konstruktion reduziert das Risiko für Rost & Risse

Und das Beste: Du kannst das Trampolin in zwei verschiedenen Größen (305 cm und 366 cm Durchmesser) und in drei Farben (Blau, Gelb oder Orange) kaufen. Da ist garantiert das passende Modell für dich mit dabei!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen


Nach oben